Fips

 

Wie wir ( Orzata, Fips, Maly  und Frauchen Sylvia ) zum Leitwolf kamen.

 

Hallo zusammen!

Mein Name ist Sylvia und ich liebe Schäferhunde, meinen ersten hatte ich im Alter von 9 Jahren. 

Dadurch, dass mein Vater aktiven Hundesport gemacht hat und selber Ausbilder war,  war schon sehr früh klar, ich will einen Schäferhund. Diesen bekam ich auch und habe angefangen mit ihr zu arbeiten so dass ich auch an Prüfungen teilgenommen habe.  Nach dem Dunja,- so hieß meine Hündin verstarb, kam Orzata in meinem Leben, sie ist ein tiefergelegter Schäferhund und kommt aus Italien man hat sie mir über den Tierschutz nach Deutschland gebracht. Im Großen und Ganzen ist sie ein toller Hund, sie hatte Angst wenn man Stöcke wirft, was mir zeigte, dass mit Gegenständen nach ihr geworfen wurde.  Dieses hatte ich aber schnell mit viel Liebe und Geduld im Griff.

 

Nach ein paar Jahren wollte ich gerne einen zweiten Hund dazu. Im Internet stieß ich auf „Fips“. Nach Rücksprache  mit meinem Mann war klar, den schau ich mir an. Ein bildschöner, großer und kräftiger Hund stand vor mir! Die erste Begegnung mit Ihm lief auch ganz normal ab. Ich betrat  das Grundstück und er schlug an, also nichts Ungewöhnliches für einen Hund.  Mit seinem Besitzer bin ich dann ins Gehege und Fips kam auch freundlich zu mir gelaufen. Nach kurzem Beschnüffeln von uns, fing er auch direkt an, mit mir und seinem Ball zu spielen. Da meine Orzata Fips mochte, und Fips mochte Orzata,  war klar, Fips kommt mit!

 

Zuhause angekommen ging es auch eigentlich schon los, mir kamen fremde Personen entgegen, die er sofort heftig verbellte, und erst nach langen hin und her bin ich dann an Ihnen vorbei gekommen. Meine ersten Gedanken waren zu dieser Zeit, er ist nervös weil hier alles neu ist.

 

Das gleiche Verhalten zeigte er auch bei Hundebegegnungen.
Auch einige Wochen später  stellte sich keine Besserung ein , -und nach einigen Bissverletzungen an mir selbst, wurde mir klar, ich komme mit normalem Hundeerziehung bei ihm nicht durch.

 

Auf der Suche nach dem richtigen Trainer, der auch kein Problem damit hat, dass der Hund Menschen und andere Hunde nicht mag,  bin ich im Internet auf den Leitwolf aufmerksam geworden.  Nach einem kurzen sehr freundlichen Telefonat mit Nicole wurde auch direkt ein Termin ausgemacht.

An diesem Tag denke ich gerne zurück, nicht nur das ich  gesehen habe, es gibt auch andere Menschen, die ähnliche Probleme mit ihrem Hund haben, nein, wir wurden sehr freundlich vom Leitwolf Team und den anderen Kursteilnehmern  aufgenommen.
 Als erstes wurde mir geraten, Fips an einen Maulkorb zu gewöhnen, damit ich vor seinen Übersprüngen geschützt bin. 

Wir fingen an, ihn an andere unbekannte Hunde zu gewöhnen. Bei jedem Training stand mir eine Leitwolftrainerin zur Verfügung, die mich coachte, mir half, Fips besser lesen zu können und mir punktgenau sagte, was ich tun sollte.  Nach 3-mal Training konnten wir auch in der Gruppe direkt üben. Natürlich immer noch mit Maulkorb, aber es fiel mir nun viel leichter zu erkennen, wann  auslöste, und die an Hand gegebenen Möglichkeiten zur richtigen Handlung zu trainieren.

 Parallel dazu wollte ich sein Problem mit Menschen in den Griff  bekommen, und nach einem Einzeltraining  wurde uns  klar, warum Fips so reagiert! Er wurde geschlagen.

Wir nahmen an verschiedenen Angeboten vom Leitwolf teil, ob es Gruppenunterricht war, geführte Spaziergänge und Einzeltraining - all dieses hat dazu beigetragen,  dass  ich heute sagen kann, ich hab den tollsten Fips, den es gibt.

Ich kann heute ohne Maulkorb mit Fips, Orzata und Maly an anderen Hunden und Menschen vorbei gehen ohne Angst zu haben, dass er mich oder andere beißt. Sogar wenn er mit meinem dritten neuen Hund Maly auf der Wiese spielt und es kommt ein fremder Hund dazu, kann ich sagen WIR SIND ENTSPANNT.   Auch mit Maly trainiere ich beim Leitwolf, weil es einfach Spaß macht!!

Vielen Dank dem tollem Team des Leitwolfs ich werde immer wieder mit meinen Hunden zu Euch kommen.                                                                                                                                                                                             Orzata, Fips, Maly und Sylvia

Erstellt am 11/03/2012 von Sylvia von Fips